Schrift

Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Veranstaltung am 20.09.2017: "Arbeit zu Dritt"

30.08.2017: Modellprojekt zur Integration von SprachmittlerInnen in die ambulante psychotherapeutisch-psychiatrische Versorgung

Im Herbst 2016 beschloss die Hamburgische Bürgerschaft die Finanzierung eines "Dolmetscherpools" für die psychotherapeutische Behandlung von traumatisierten und psychisch kranken geflüchteten Menschen. Der Verein SEGEMI (Seelische Gesundheit Migration und Flucht e.V.) hatte hierzu in Kooperation mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband und der Psychotherapeutenkammer Hamburg ein Konzept entwickelt.

Nachdem nun die organisatorischen und personellen Voraussetzungen geschaffen wurden, ist es endlich soweit: Der Dolmetscherpool wird ab September für die ambulante psychotherapeutische bzw. psychiatrische Arbeit zur Verfügung stehen.

SEGEMI plant am 20.09.2017 eine Auftaktveranstaltung, in welcher das Projekt vorgestellt wird. Unter anderem wird die Zusammenarbeit mit SprachmittlerInnen in der Psychotherapie erläutert und darüber informiert, wie die Beantragung für eine dolmetschergestützte Psychotherapie funktioniert. Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über die PTK Hamburg. Die Veranstaltung wird in den Räumlichkeiten der KV Hamburg stattfinden.

Tragen Sie sich schon jetzt in die Anmeldeliste ein (Anmeldung unten).



- Programm "Arbeit zu dritt".pdf (PDF, 613 kb)

- Anlage 1 - Antragsformular zur Beantragung von Sprachmittlern.pdf (PDF, 86 kb)

- Anlage 2 - Hinweise zum Antragsverfahren für die Beantragung von Sprachmittlern.pdf (PDF, 114 kb)


Anmeldeformular
* = Obligatorisch
Name, Vorname*
Kammermitglied PTK HH
Ja
Nein
e-Mail