Schrift

Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Veranstaltung

zurück

Akkreditierungsnummer:2767202017000660003
Titel der Veranstaltung:ST am IVAH – Schematherapie-Curriculum 2017/18 Workshop 5: Beziehungsarbeit und schwierige Situationen in der Schematherapie
Kategorie der Veranstaltung gem. FOB-PTK-HH:Theorie-Praxis-Seminar
Organisation:IVAH gGmbH
Referent/wiss. Leiter:Calzoni
 
Angaben zur Fortbildungsveranstaltung - Inhalt
Inhalt der Veranstaltung:Die therapeutische Beiziehung spielt eine zentrale Rolle in der Schematherapie. Der Einsatz des Limited Reparenting zur Befriedigung von in der Kindheit nicht ausreichend erfüllten Grundbedürfnissen ist das Kernelement des therapeutischen Prozesses und bietet verlässliche Koordinaten für den Umgang mit schwierigen Situationen. Dafür ist wesentlich, dass das Limited Reparenting in seiner Bedeutung und Funktion richtig verstanden und eingesetzt wird. Der Workshop zielt darauf ab, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, „Reparenting“ an den individuellen Patienten maßzuschneidern und gleichzeitig den gesunden Erwachsenen zu fordern und zu fördern.
Wissenschaftlich anerkanntes Verfahren gem. PsychThG oder wissenschaftlich begründet:ja
Anwendungsbereich der Veranstaltungsinhalte:psychotherapeutische Konzeptionen, psychotherapeutische Praxis
Zielgruppe(n):psychologische und ärztliche PsychotherapeutenInnen, Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutenInnen
 
Zeitangaben
Termine:
Module nur en-bloc buchbar
Modul 1:23.03.1816:00-19:00
Modul 2:24.03.1809:30-16:30
Vermerk:
Fortbildungseinheiten:12
 
Angaben zum Veranstaltungsort
Institution:IVAH gGmbH
Straße:Hans-Henny-Jahnn-Weg
PLZ/Ort:22085
Anmeldetelefon:040 41346513
Email:fortbildung@ivah.de
Internet:www.ivah.de
 
Angaben zur Veröffentlichung
Maximale Teilnehmeranzahl:12
Teilnahmegebühr:ja
Gebühr pro Teilnehmer:240,00 €
Sonderregelungen:erm. 220,00 € bei DVT/DPtV-Mitgliedschaft, 200,00 € für DozentInnen, SupervisorInnen und Alumni des IVAH