Schrift

Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Tipps und Hinweise, die Ihnen die Erfassung von Fortbildungspunkten erleichtern

  • Fortlaufende Veranstaltungen unter gleichbleibender Akkreditierungsnummer (Intervision/Supervision) bitte nicht im Online-Portal eingeben. Diese Bescheinigungen müssen aus technischen Gründen manuell erfasst werden. Nachweis einfach an die Geschäftsstelle senden.
  • Fortlaufende Veranstaltungen mit pro Sitzung wechselnder Akkreditierungsnummer (z.B. von der Ärztekammer akkreditierte Qualitätszirkel, Intervisionsgruppen, Supervisionen, oder klinikinterne Fallkonferenzen) können zusammengefasst werden unter dem Datum und der Akkreditierungsnummer der 1. Sitzung. Ergänzen Sie den Veranstaltungstitel: (bis: Datum der letzten erfassten Sitzung) und addieren Sie die FP der erfassten Termine. Beispiel: QZ-Mustermann (bis TT.MM.JJJJ)
  • Komplexe und mehrtägige Fortbildungen mit unterschiedlichen Akkreditierungsnummern für einzelne Veranstaltungsteile können ebenfalls in einem Eingabeschritt erfasst werden. Geben Sie Datum und Akkreditierungsnummer der 1. besuchten Veranstaltung ein, führen Sie unter Veranstaltungstitel das Oberthema auf (Beispiel: Lindauer Psychotherapiewochen 2015) und addieren Sie die FP.
  • Nachweise über Lehrtätigkeit bitte ebenfalls nicht im Online-Portal erfassen sondern einfach an die Geschäftsstelle senden. Dies gilt auch für andere Fortbildungen, für die maximal 50 FP zuerkannt werden: Selbststudium/Fachliteratur, Autorenschaft, Selbsterfahrung und mediengestützte interaktive Fortbildung (CME).
  • Die Eingaben im Online-Portal werden zum Import auf Ihr Punktekonto freigeschaltet, sobald die Nachweise vorliegen. Für die Online-Abfrage des Punktekontos müssen die Daten aufbereitet werden. Deshalben liegen einige Tage zwischen Freischaltung der Einträge und Einsehbarkeit des aktualisierten Punktekontos.

Die eingetragenen FP werden entsprechend der Fortbildungsordnung der PTK-HH ggf. korrigiert, z.B. werden maximal 8 FP pro Tag zuerkannt. (siehe auch: Fortbildungsordnung der PTK-Hamburg)

Und hiermit ersparen Sie uns Korrekturarbeiten: Verzichten Sie auf "Anführungszeichen" im Veranstaltungstitel und achten Sie darauf, dass die Akkreditierungsnummer nicht mehr als 19 Zeichen enthält (manche Veranstalter fügen Trennungs- und andere Zeichen ein, um die Nummer übersichtlicher zu gestalten). Beides führt zu Problemen beim Datentransfer.