Schrift

Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Psychotherapeutische Versorgung von Flüchtlingen und Migranten


Arbeitskreis Psychotherapie und Migration

Der Arbeitskreis "Psychotherapie und Migration" der Psychotherapeutenkammer Hamburg trifft sich in regelmäßigen Abständen und befasst sich mit der psychotherapeutischen Versorgung von Flüchtlingen. Inhaltlich geht es im Arbeitskreis neben Austausch und Information, Versorgungsverbesserung und Vernetzung auch darum, wie die interkulturelle Kompetenz von (angehenden) Psychotherapeuten entwickelt und gestärkt werden kann, um damit zur Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund beizutragen.

Möchten Sie mehr erfahren? - Klicken Sie hier.
Bei Interesse an einer Mitarbeit wenden Sie sich gern an die Geschäftsstelle.


[nach oben]

SEGEMI Seelische Gesundheit • Migration und Flucht e.V.

Zur Verbesserung der Versorgung von Migranten und Flüchtlingen, wurde im Jahre 2015 der Verein SEGEMI gegründet. Neben der Versorgung hat SEGEMI es sich zum Ziel gesetzt, wir mit Fortbildungen, Veranstaltungen und Kooperationen das Versorgungsnetz voranbringen, Partner zusammenbringen und die ambulanten Versorgung stärken. SEGEMI wird von der Psychotherapeutenkammer Hamburg ideell und organisatorisch unterstützt.
Erfahren Sie hier mehr über SEGEMI e.V.


[nach oben]

Beantragung von SprachmittlerInnen für die ambulante psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung in Hamburg


Seit dem 1.9.2017 können PsychotherapeutInnen und PsychiaterInnen bei der Psychosozialen Beratungs- und Koordinationsstelle von SEGEMI eine Sprachmittlerin / einen Sprachmittler für eine psychotherapeutische bzw. psychiatrische Behandlung mit nicht Deutsch sprechenden Patientinnen und Patienten beantragen. Das Modellprojekt wird gefördert durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen des "Hamburger Integrationsfonds". Aus diesen Mitteln werden auch Schulungen und Supervisionen für die SprachmittlerInnen finanziert. Insgesamt 200.000,- € stehen dafür bis zum Juli 2018 zur Verfügung.

Am 20.09.2017 informierte der Verein SEGEMI e.V. in seiner Auftaktveranstaltung "Arbeit zu Dritt - Modellprojekt zur Integration von SprachmittlerInnen in die ambulante psychotherapeutisch-psychiatrische Versorgung" über das gleichnamige Projekt.



[nach oben]

Broschüren und Flyer

Wege zur Psychotherapie (deutsch, englisch, türkisch)

deutsch englisch türkisch

Ratgeber für Flüchtlingseltern - Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?
(deutsch, englisch, arabisch, persisch, kurdisch)

deutsch englisch arabisch persisch kurdisch


Ratgeber für Flüchtlingshelfer - Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen?

deutsch

BAfF - Flüchtlinge in unserer Praxis: Informationen für ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen

deutsch

Ratgeber der BPtK: Wie beantrage ich eine Ermächtigung zur vertragspsychotherapeutischen Versorgung von Flüchtlingen?

deutsch


[nach oben]

Psychosoziale Notfallhilfen für Migranten und geflüchtete Menschen

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zur psychosozialen Notfallhilfe in Deutschland in den Sprachen englisch, türkisch, russisch, italienisch, arabisch und persisch:
Psychosoziale Notfallhilfen in Deutschland in englischer, türkischer, russischer, italienischer, arabischer und persischer Übersetzung


[nach oben]

Weiterführende Informationen und Links

[nach oben]